Geschichte

Es war im Jahre 1997, als das Schweizer Ehepaar Jürg und Libusche Wiesendanger endlich die lang geplante Reise in die Baja California antraten... ..mehr

Im Jahre 1997 verwirklichte das Schweizer Ehepaar Juerg und Libusche Wiesendanger ihre lang geplante Reise in die Baja California. Die ausgebildete Künstlerin beschäftigte sich zuvor nie intensiv mit Mexico als Alternative zum damaligen Wohnort Schweiz. Doch die Weite und Schönheit der Wüste, die abwechselnden Landschaften, übersäht mit Kakten, Steinen und die Farbe der beiden Meere überwältigten sie zunehmend.

Diesem Einfluss erlag auch ihr Ehemann Juerg, welcher zuvor in der Finanzbranche arbeitete und offen war für eine Alternative zur zunehmend stressigen Geldmaschinerie. Bestückt mit andern Fähigkeiten als der zuvor aktivierten, entschieden sich die beiden kinderlosen Eheleute für einen grundlegenden Wandel, frei von Stress, Fernsehen und Negativmeldungen. Todos Santos, auf dem Wendekreis des Krebses gelegen, bot das entsprechende Gefühl und die offenen Möglichkeiten.

Nachdem noch das entsprechende Grundstück gefunden war, stand der Verwirklichung des neuen Lebensabschnitts nichts mehr im Wege. In einer aktiven Bauzeit von 19 Monaten entstand Posada La Poza, die „Herberge an der Lagune“ mit ihren 8 Zimmern, einem grossen Salzwasser-Schwimmbad und Jacuzzi und einem sehr grossen Park mit Tropen- und Wüstenpflanzen. Die Süsswasser-Lagune und Umgebung ist ein Vogelparadies, wo bis heute über 130 diverse Vogelarten beobachtet wurden. Die offizielle Eröffnung für Hotel und Restaurant war der 2.2.2002, obwohl das Restaurant bereits seit dem 12.8.2001 in Betrieb ist.